Eistauchen – Ice Diver Specialty

Im Winter nur in die Tropen zum Tauchen aber  warum denn?

Wenn Eis und Schnee unsere heimischen Gewässer fest im Griff haben, erwacht eine ganz besondere Zauberwelt unter der Eisdecke. Die Lichtspiele unter dem Eis, das klaren eisige Wasser, faszinierende Strukturen im Eis und der Nervenkitzel machen Eistauchgänge zu ganz besonderen Erlebnissen.

Eistauchen ist nicht für jeden etwas

Das Tauchen unter einer geschlossenen Eisdecke ist ein schönes und spannendes Erlebnis. Aber diese Art des Tauchens hat ihre Tücken und stellt ganz besondere Anforderungen an den Taucher. Nicht nur taucherrisches Können ist gefragt auch an die Ausrüstung und die Psyche des Tauchers werden hohe Ansprüche gestellt.

2016-02-Urisee-Eistauchen-010

Eistauchen = Overhead Enviroment tauchen

Tauchen unter einer geschlossener Eisdecke ist tauchen in einer Overhead Environment Situation. Also tauchen in einem „bedeckten Umfeld“ das heißt ohne direkte Aufstiegsmöglichkeit. Selbst eine nur dünne Eisdecke, die nicht begehbar ist, kann kaum oder gar nicht von Unterwasser durchbrochen werden. Genau das ist der Punkt der viele Probleme macht. Nicht direkt nach oben zu können, einziger Ausgang dort wo ich eingestiegen bin das kann und darf Angst auslösen. Ob ich mit dieser psychischen Belastung umgehen kann, darüber sollte ich mir im Vorfeld Gedanken machen. Wer schon bei dem Gedanken daran Panik bekommt, kann es zwar trotzdem mit dem Eistauchen probieren aber die Ängste und Sorgen  sollten schon im Vorfeld mit dem zuständigen Tauchlehrer besprochen werden.

2016-02-Urisee-Eistauchen-018

PADI Eistauchbrevet (Ice Diver Specialty)

PADI bietet Eistauchkurse an, Voraussetzung ist der  Advanced Open Water Diver (AOWD) oder äquivalentes Brevet. Da Eistauchen nur mit ausreichend Kälteschutz unternommen werden darf ist auch ein Trockentauch Brevet nötig. Selbstverständlich bieten auch andere Tauchausbildungsverbände diese Spezialausbildung an.

Kursinhalt

Im Kurs werden die Verfahren für sicheres tauchen unter geschlossenen Eisdecken gelehrt. Ein Beispiel ist  wie das richtige Einstiegsloch angelegt wird, die Sicherheitsverfahren und –regeln,  Umgang mit den Sicherungsseilen von anseilen über die Leinensignal-Kommunikation zwischen den Tauchern unter dem Eis und dem Leinenführer auf dem Eis. Getaucht wird immer im Buddyteam wobei ein Taucher am Hauptseil angeseilt ist, der zweiten Taucher im Team und der Tauchlehrer der das Team im Kurs begleitet sind mit Buddyleinen mit dem ersten Taucher verbunden. Dass dieses Verfahren sicher ist zeigt sich spätestens bei der Notfallübung, bei der die Taucher auf das entsprechende Leinensignal „Notfall!“ von Leinenführer zum Ausstieg gezogen werden. Und glaubt mir das geht schnell auch wenn nur eine Person zieht.

2016-02-Urisee-Eistauchen-020

Mehr möchte ich an dieser Stelle zu den Inhalten des Kurses nicht nennen. Dies soll nur ein kleiner Einblick in die Inhalte des Eistauch Specialty sein KEIN ERSATZ FÜR DEN KURS!

Bitte taucht nur unter dem Eis wenn Ihr den Kurs und die entsprechende Ausrüstung habt und mindestens drei Personen seid! Ein Leineführer am Ufer ist Lebenswichtig. Eistauchen mit Führungsleine, wie beim Höhlentauchen, sollte unterlassen werden und ist ohne die Höhlentaucherausbildung + Eistauchausbildung genauso gefährlich wie ganz ohne Leine.

Bei nicht einhalten besteht LEBENSGEFAHR! Ich hafte nicht für anderer Leute Dummheit!

2016-02-Urisee-Eistauchen-011

Eistauchausrüstung

2016-02-Urisee-Eistauchen-007

Basis

  • Trockentauchanzug mit dickem Unterzieher
  • Trockentauchhandschuhsystem mit Unterziehhandschuhen
  • Tauchflasche Mono mit Doppelabgang oder Doppelgerät
  • Je zwei 1.Stufen und zwei 2. Stufen Kaltwassertauglich
  • Tarierjacket oder Wing, Wichtig stabile Brust D-Ringe Edelstahl
  • Dicke Kopfhaube
  • ABC-Ausrüstung
  • Großer Schraubkarabiner Edelstahl / Alu (Kletterbedarf)
  • Sicherungsleine auftreibend mit Karabiner
  • Buddyleine Karabinern

Nützlich

  • Freeflow Control Device (Bauteil zwischen 2.Stufe – Mitteldruckschlauch und 2. Stufe zur manuellen Unterbrechung des Luftstroms bei abblasendem vereisten Lungenautomat)

Für Frostbeulen (ich zähle mich dazu)

  • Argon zum Trocki befüllen
  • Heizweste
  • Beheizbarer Unterzieher
  • Beheizbare Handschuhe
  • Beheizbare Schuheinlegesohlen

 

Mein Eistauch Specialty

Ich habe mein Eistauch Specialty im Februar 2016 über Aquanaut Darmstadt im Urisee in Österreich gemacht. 2016 war die letzte Eistauchtour des Aquanaut´s zum Urisee. Das am See gelegene Hotel mit Tauchbasis stellte erst den Hotelbetrieb und dann auch den Basisbetrieb komplett ein. Februar 2016 konnten wir zwar noch die Füllstation vor Ort nutzten diese stand im Folgenden aber nicht mehr zur Verfügung. Das Neue Ziel für das Eistauch Specialty des Aquanaut´s ist seit 2017 der Weissensee mit der Dive-World Basis „Diving Weissensee“ in Österreich.

2016-02-Urisee-Eistauchen-001

Leider war die Eisdecke vor allem im Uferbereich nicht besonders dick, an ein begehen der Eisdecke war nicht zu denken. Somit wurde vom Ufer aus eingestiegen und auch das klassische dreieckige Einstiegsloch wurde nicht mit einer Kettensäge geschnitten sondern im Trockentauchanzug grob gebrochen (ich weiß Dreieck sieht anders aus). Trotz der dünnen Eisdecke war es, weiter im See, nicht möglich diese von Unterwasser zu durchbrechen. Die Tauchlehrer führen die Problematik auch während des Specialtys vor.

2016-02-Urisee-Eistauchen-009

Bei den Kurstauchgängen habe ich natürlich nicht fotografiert deswegen gibt es hier auch nur wenige Bilder von Unterwasser zusehen.

2016-02-Urisee-Eistauchen-004

Krönender Abschluss des Kurses war ein Nachttauchgang unter dem Eis. Glühwein und Fackelbeleuchtung am Ufer.

Fazit

2016-02-Urisee-Eistauchen-013

Tauchen unter der Eisdecke ist ein wunderbares Erlebnis und ich kann nur jedem empfehlen, der die Kälte nicht scheut, den Kurs zu besuchen und diese eisige Zauberwelt zu erkunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.